Startseite
Osnawetter
Über Osnawetter

Aussichtspunkte im Nahbereich der Stadt Melle, Wiehengebirge und Teutoburger Wald
Die Bilder sind auf Wunsch auch in Originalgröße erhältlich.
Demnächst einige Updates mit neuen Türmen + Bildern, siehe unten.

Dietrichsburg Melle 1
Wiehenturm bei Pr. Oldendorf (in Kürze)
Friedenshöhe Buer, Dietrichsburg + Luisenturm
Luisenturm Borgholzhausen (Bilder online, Text unfertig)
Loh bei Melle-Gesmold
Beutling Melle-Wellingholzhausen
Ottoshöhe Meller Berge (in Kürze)
Bifurkation Gesmold, Holte u. Dratumer Wald
Melle-Oldendorf-Hesterbrink + Oberholsten
Blick vom Beutling auf Septembernebel neu
Fernseh- und Aussichtsturm Steinegge/Dissen (bald)
Aussichtsturm Steinbrink bei Bad Essen (bald)
Varusturm Lammersbrink Gm-hütte (bald)
Aussichtsturm Kalkriese (in bald)

Nicht nur geeignet zur Wetterbeobachtung, sondern auch zum Entspannen.

Diese Homepage oder das Internet durchsuchen: 

Google
 
Web www.osnawetter.de

Hier möchte ich einmal einige gute Aussichtspunkte vorstellen,
demnächst gibt es hier auch passende Bilder :

Die Dietrichsburg (oder auch Diedrichsburg) in den Meller Bergen liegt auf 220 m Höhe.
Umgeben von dort lebenden Wildschweinen kann man die Aussicht auf die Meller Berge,
den Grönegau, das Wiehengebirge und den Teutoburger Wald genießen.
Bei guter Fernsicht ist auch das Kraftwerk Ibbenbüren zu entdecken, bei sehr günstiger Sicht
reicht der Blick bis zu den Kraftwerkstürmen von Meppen und Lingen.
Die Mitnahme von Hunden ist wegen der Wildschweine verboten, bzw. nicht empfohlen.
Eine erste Auswahl von Bildern mit mittlerer Aussicht gibt es hier.

Dietrichsburg im Meller Berg
(Für größeres Bild bitte Vorschaubild anklicken)

Hier ein Panoramabild vom Fuße des Meller Bergs Richtung Westen.

Aktuell und mit wesentlich besserer Fernsicht:
Bilder mit Fernsicht von Diedrichsburg, Friedenshöhe Buer und Luisenturm Borgholzhausen
(Werden in Kürze den Aussichtstürmen zugeordnet)

Auf dem Weg zwichen Wellingholzhausen und Dissen kommt man nahe am Fernmeldeturm Steinegge vorbei.
Er liegt auf 266 m Höhe und man kann auf Dissen, Bad Rothenfelde und den Teutoburger Wald blicken.
Blick von Gesmold auf den Fernmeldeturm Steinegge
(Vorschaubild anklicken) Blick von Norden (Loh bei Melle-Gesmold) auf den Fernmeldeturm.
Die Turmspitze ragt über den Teutoburger Wald hinaus.

Etwa 4 Kilometer westlich von Melle liegt Gesmold.
Über dem Ort erhebt sich eine bewaldete Anhöhe, der 116 Meter hohe Loh.
Hier kann man eine gute Aussicht genießen:
Nördlich das Wiehengebirge, östlich die Stadt Melle, südlich der Teutoburger Wald
und Richtung Westen Teile der Borgloher Schweiz, die Windkraftanlagen Dratum am Stelling,
sowie den idyllischen Dratumer Wald (Holter Berge).
Übrigens auch sehr gut für Aufnahmen von Sonnenauf- und untergängen geeignet.
Hier nun eine Bilderserie vom Loh, aufgenommen mit der Olympus Camedia 765 UZ,
teilweise mit 10fachem optischem Zoom.
Und hier ein Panoramabild von nördlicher über östlicher bis südlicher Richtung von dort.
Interessant ist auch die Bifurkation in Melle-Gesmold, Bilder hierzu folgen in Kürze.

Der Beutling
Der Beutling bei Wellingholzhausen bietet eine wunderbare Aussicht über den Grönegau,
mit Zoomfunktion läßt sich allerdings noch mehr erkennen.
Bevor in Kürze die Bildserie vom Beutling erscheint, hier schon einmal ein Panoramabild.

Panoramabild Beutling bei Melle-Wellingholzhausen

Sonnenuntergang am Luisenturm Borgholzhausen

Ein Bild von insgesamt 15 als Leckerbissen,
die Originalbilder (größer) schicke ich auf Wunsch gerne zu)

klicken für größeres Bild

Den Varusturm auf dem Lammersbrink in Georgsmarienhütte erreicht man auf 213 m Höhe.
Teutoburger Wald, Stadt Osnabrück und das Tecklenburger Land sind mit dem Auge zu entdecken.

Der Sonnenbrinkturm in Bad Essen auf 195 m Höhe im Wiehengebirge,
er bietet eine gute Aussicht auf Bad Essen und die Norddeutsche Tiefebene.
Von der Nordseite des Wiehengebirges kann man bis zum Dümmer See blicken.
Dieses Vergnügen genoß ich schon mehrmals vom "Wiehenhorst" bei Bad Essen.
Allerdings ist diese ehemalige NATO-Einrichtung jetzt lediglich für verschiedene Gruppen in der
Tagungsstätte geöffnet, das betreten der "Rampe" grundsätzlich untersagt.

Auf dem Kleinen Berg zwischen Bad Laer und Bad Rothenfelde gibt es auf 230 m Höhe
einen schönen Ausblick auf den Teutoburger Wald, Heilbädergarten
und die Parklandschaft des südlichen Osnabrücker Landes

Nicht weit davon entfernt steht der Hermannsturm auf dem Dörenberg zwischen Bad Iburg und Georgsmarienhütte.
Auf 331 m Höhe gibt es einen phantastischen Ausblick auf den Verlauf des Kettengebirges
des Teutoburger Waldes in Ost-West-Richtung, sowie weit hinaus ins Münsterland.
Der Dörenberg ist die höchste Erhebung im Osnabrücker Raum.

Direkt an der Straße zwischen Borgloh und Wellendorf steht der alte Wasserhochbehälter „Zur Windmühle" .
Die 204 m Höhe bieten einen schönen Blick auf die Borgloher Schweiz
und bei guter Aussicht bis hin zur Porta Westfalica nahe der Weser.

Weitere Aussichtspunkte folgen in Kürze.

Bilder und Berichte von Aussichtstürmen des Weserberglands gibt es bei turmbesteiger.de ,
eine sehr informative und schöne Website.

Counter by WebHits Counter